Sprachheilpädagogik.de Foren

Aktuelle Zeit: Di Okt 16, 2018 12:12 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Offene Frage an Rolf Hahn !
BeitragVerfasst: Mi Mai 27, 2009 12:23 pm 
Offline
User

Registriert: So Jul 30, 2006 9:34 pm
Beiträge: 29
Hallo zusammen, Hallo Herr Hahn,

da ich im BVSS-Forum keine Antwort von Ihnen erhielt, wie ich vermute weil sie dort nicht mehr zugegen sind (es gab, soweit ich weiß einigen Krach dort, ist ja aber auch egal ...), versuche ich eben Sie hier zu kontaktieren.

Ich knüpfe an einen Gedanken von einem anderen Mitglied aus dem BVSS-Forum an:

Zitat:
Ralf hat geschrieben
Eine Frage hätt ich da noch. Was ist denn bei Ihrer Therapie jetzt so furchtbar "neu" und "anders"?
Hab mir gerade die Videos auf Ihrer HP angeschaut und außer der allseits bekannten "Zwerchfellatmung" nichts revolutionäres feststellen können.
Auch die 1.Tag - 9.Tag Videos ihrer Klienten sind nichts neues. Macht z.b. Greifenhofer auch so. Mir ist übrigens aufgefallen, dass die Klienten am 9.Tag teilweise kräftig in die Brust atmen, anstatt in den Bauch... Hmm, haben die was falsch verstanden?
Naja, natürlich sind die am letzten Tag flüssiger, als am 1. Tag. Ich wette, selbst ganz OHNE Therapie wären sie das.
Und auch wenn diese kleinen Filmchen für mich keinerlei Aussagekraft besitzen, scheinen die ja bei den Crashkurs- Therapeuten sehr beliebt zu sein.


Hier will ich mich mal eben Ralf anschließen, Herr Hahn. Zwerchfellatmung ist schön und gut und Costal Breathing kann (kurzfristig, in wenigen Fällen auch dauerhaft) helfen, aber hier nochmals (ohne Sie beleidigen oder angreifen zu wollen) eine Frage von mir:

Was ist an ihrer Atemtechnik so revolutionär ? Mir sieht das nämlich alles nach Costal Breathing (á la Del Ferro oder Stotterer Training) aus und das ist wirklich schon ein alter Hut und zudem - wenn man es so dermaßen falsch ausführt, wie einige Leute auf in ihren Filmen - ggf. noch höchst kontraproduktiv. Ich gebe Ihnen Brief und Siegel drauf, dass in einer Drucksituation die Stimmbänder fester zu sind, als eine Tresortüre, wenn so geatmet wird (Stichwort: Valsalva-Reflex).

Ich erbitte - auch im Sinne einer konstruktiven Diskussion - eine ehrliche Antwort, speziell hinsichtlich der verwendeten Atemtechnik.

Viele Grüße

BERND [/b]

_________________
PER ASPERA AD ASTRA


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de