Sprachheilpädagogik.de Foren

Aktuelle Zeit: So Sep 20, 2020 9:01 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Therapie durch Gesang
BeitragVerfasst: So Dez 08, 2002 8:57 am 
Offline

Registriert: So Nov 03, 2002 1:01 am
Beiträge: 11
Wohnort: D-04179 Leipzig
Guten Tag!
Ich habe mal eine Frage. Gibt es Ansätze, die Sprach-, Sprech- , Stimmtherapie mit singen oder klassischer Gesangstechnik einen?

Ich stecke noch voll im Studium und habe in Praktika erstaunlich viele Sprachheillehrer und Logopäden erlebt, die von sich selbst sagten nicht singen zu können und keine Ahnung von Musik zu haben. Ich selbst betreibe hobbymäßig klassischen Gesang und sehe unheimlich viele Zusammenhänge zur Sprech- und Stimmtherapie. Mich wundert, dass es nach allem was ich bisher erlebt und gelesen habe anscheinend kaum angewandt wird. Ich erlebte sogar eine Logopädin, die singen (also ich meine "richtiges" singen, mit Ausbildung, also unter Anwendung entsprechender Technik) als schädlich bei funktionalen Stimmstörungen einstufte.

Was halten Sie davon? Sollte es wirklich keinen Sinn machen in Sprach-, Sprech, Stimmtherapie mit singen zu arbeiten oder gar schädlich sein?

Ich bin gespannt auf Meinungen. :-)

Viele Grüße
douce


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 08, 2002 9:07 am 
Hallo Douce, hör Dich doch mal um bei den Atem- Sprech- und Stimmlehrern (Schlaffhorst-Andersen). Stimmtherapie hat in dieser Ausbildung einen hohen Stellenwert und gesanglich und musikalisch sind die gut ausgebildet.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 08, 2002 9:10 am 
Das Smilie war das Falsche - so ein böses Gesicht hab ich nicht angeklickt ... sollte eigentlich ein ganz anderes sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 08, 2002 9:14 pm 
Hallo!
Sicherlich gibt es große Zusammenhänge zwischen Sing- und Sprechstimme. Es gibt auch eine Stimmpädagogik, die sich mit Gesang, Klang und (Stimm-) Therapie befasst, z.B. die "funktionale Methode" nach Gisela Rohmert.
Informationen dazu gibt es unter:
www.lichtenberger-institut.de


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Dez 09, 2002 9:34 am 
Offline

Registriert: So Nov 03, 2002 1:01 am
Beiträge: 11
Wohnort: D-04179 Leipzig
Danke für die Information!
Liebe Grüße
douce


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2002 3:49 pm 
Hallo - in diesem Zusammenhang möchte ich das Buch von Evemarie Haupt "Stimmt`s" erwähnen. Ihr Weg begann auch als Sängerin und nun ist sie schon viele Jahre als Logopädin tätig.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Dez 10, 2002 6:09 pm 
Hallo,
ein anderes sehr interessantes Buch, das aus der Richtung "funktionale Methode" (Lichtenberg)kommt und diese Methode sowie den Übertrag in die Stimmtherapie beschreibt, stammt von Uta Feuerstein:
Stimmig sein - Die Selbstregulation der Stimme in Gesang & Stimmtherapie


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de