Sprachheilpädagogik.de Foren

Aktuelle Zeit: So Dez 16, 2018 3:42 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Arbeitsstunden
BeitragVerfasst: Do Jun 19, 2003 2:53 pm 
Offline

Registriert: Do Mai 02, 2002 12:01 am
Beiträge: 4
Wohnort: Deutschland, 47198 Duisburg
Hallo zusammen,

bei uns wird seit neustem die Arbeitszeit auf 2 Arten erfasst: Die reinen Arbeitszeit stunden und die BEs( BE=Behandlungseinheiten), die nochmal extra aufgerechnet werden, was in meinen Augen einer doppelten Kontoführung gleichkommt. Wenn jemand ein entschuldigtes Kind hat (24h Regel), muß man dieses belegen, was ja klar ist. Aber wenn ein Kollege krank ist , soll man die BEs von ihm übernehmen und man selber baut dann aber MinusBEs auf,falls mdan da eine Lücke gehabt hätte, die man nur noch füllen wollte, da man ja die Stunden übernimmt. Daraus ergibt sich folgende Frage: Darf man jemaden, der krank ist, Minusstunden berechnen? Im Vertrag steht jedenfalls davon nichts. Und meiner Meinung ist der Krankenstatus unantastbar, da dieser eine Ausnahmeregelung darstellt. Die andere Seite ist die Frage der Kollegialität.
Mich interessiert aber auf jedem Fall: inwieweit darf man einem kranken Mitarbeiter Minusstunden berechnen, bzw. darf man das überhaupt?

VIELEN DANK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jul 10, 2003 12:17 pm 
> Aber wenn ein Kollege krank ist , soll man
> die BEs von ihm übernehmen und man selber
> baut dann aber MinusBEs auf,falls mdan da
> eine Lücke gehabt hätte, die man nur noch
> füllen wollte, da man ja die Stunden
> übernimmt

Nichts für ungut, aber dieser Satz ist so wirr wie die Abrechnungskünste mancher Praxisinhaber. Was soll das denn nun genau heißen?

Ein Tipp: Offline in einem Texteditor schreiben und nur fertige und durchgesehene Texte in das Absendefeld kopieren. Alles andere macht gerade für ***Sprach***therapeuten einen sehr schlechten Eindruck.

> Und meiner Meinung ist der Krankenstatus
> unantastbar

("Unantastbar"? Ähemm ... na gut, breiten wir den Mantel der Gnade über diese Wortwahl.) Bei Krankheit muss anfangs der volle Normallohn gezahlt werden, daran besteht nicht der geringste Zweifel. Die Frage ist nur, was man im Einzelfall unter dem Normallohn versteht.

Laut Bundesarbeitsgericht ist für die Berechnung der Lohnfortzahlung die "individuelle regelmäßige Arbeitszeit" maßgeblich. Es müssen also auch Überstunden berücksichtigt werden, falls(!) sie regelmäßig angefallen sind. Natürlich gilt das entsprechend auch für Fehlstunden.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de