Sprachheilpädagogik.de Foren

Aktuelle Zeit: Do Jun 21, 2018 5:10 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche Uni?
BeitragVerfasst: So Dez 01, 2002 9:26 pm 
Hallo Ihr!!!

Ich interessiere mich für den Studiengang der Sprachheilpädagogik. Vor kurzem habe ich auch ein Praktikum in einem Krankenhaus in der Logopädieabteilung gemacht. Dort wurde mir gesagt, dass es bei Sprachheilpädagogik auch darauf ankommt an welcher Uni man studiert. Hervorgehoben wurden Köln, München und Würzburg. Stimmt das? Muss ich bei der Uni-Auswahl wirklich darauf achten, wo ich hingehe, damit ich nachher ein ordentliches Studium habe? Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße, Kristina


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Dez 17, 2002 10:12 pm 
Hallo Kristina!
Es ist davon auszugehen, dass der Studiengang Sprachheilpädagogik an den verschiedenen Unis unterschiedlich geführt ist. Wenn Du nach dem Studium in den Beruf der Sprachtherapeutin möchtest solltest Du bei der Wahl der Uni darauf achten, dass Wert auf Praxisbezug gelegt wird. Z.B. Praktikumsbetreuung, Seminare mit Patientenvorstellung, Kompaktseminare mit Übungsanteilen, Möglichkeiten zu therapeutischer Tätigkeit unter Supervision. Viel Spass beim Studieren. Gruss Petra


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jan 11, 2003 11:04 pm 
Offline

Registriert: So Nov 10, 2002 1:01 am
Beiträge: 3
Wohnort: Kiel
Hi!
Ich hab grad mein Studium an der Uni-Kiel beendet, ist sehr anspruchsvoll udn sehr zu empfehlen. Im Hauptstudium 6 Monate Praktikum, dazu 2 Praxissemester Sprachheilambulanz, in der du eigenverantwortlich unter Betreuung von Fachleuten Sprachtherapie durchführst! Auch sehr viel Theorie und v.a.: sehr nette Dozenten!!! Du studierst hier Sprachtherapie als Fachhrichtung, Wahlpflicht- udn Zusatzfach. Das sind 90 SWS (Semsterwochenstunden). Im Übrigen ist das Studium angelehnt an die Anforderungen in der Logopädenausbildung, so dass es mit der Zulassung für eine eigene Praxis keine Probleme gibt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2003 3:05 pm 
Also, was Praxisbezug angeht - da sollte man schon drauf achten. Zum großen Teil ist man dafür aber auch selbst verantwortlich - dafür ist es nun mal ein Studiengang. Es hindert einen niemand dran, Praktika zu absolvieren. In meiner Praxis habe ich - trotz der großen räumlichen Entfernung - drei Praktikanten von München gehabt - alle drei waren theoretisch sehr gut informiert, - es gelkang ihnen aber kaum, dieses Wissen in die praktische Arbeit umzusetzen - von Dortmund wiederum kamen immer sehr praktisch orientierte Praktikanten, kreativ und einfallsreich. Aber im Grunde liegt es natürlich auch an der persönlichen Einstellung, die man so mitbringt. Man kann überall was werden, wenn man das nötige "Persönliche Werkzeug" mitbringt. Ich glaube nicht, das jemand, der an einer renomierten Universität studiert hat, zwangsläufig die bessere Therapeutin ist. Da hängt so vieles dran, - die Uni ist nicht das Ausschlaggebende Moment ... Gruß, Lina


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de