Sprachheilpädagogik.de Foren

Aktuelle Zeit: Mi Aug 05, 2020 2:36 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gehalt Sprachheilpädagogin
BeitragVerfasst: So Apr 07, 2002 2:13 pm 
Ich bewerbe mich zur Zeit als Sprachheilpädagogin. Kann mir jemand verraten, welche Gehaltsvorstellung in einer Praxis angemessen erscheint? Danke!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Apr 14, 2002 4:20 pm 
Offline
User

Registriert: So Jan 13, 2002 1:01 am
Beiträge: 31
Wohnort: D-55543 Bad Kreuznach
Hallo Petra!

Die Gehaltsaussichten als Diplom-Pädagogin (o.ä.) sind für BerufsanfängerInnen nicht sonderlich rosig. Weshalb das so ist, muss ich vermutlich nicht erklären.
Meist sind die Gehälter am BAT orientiert und dürften etwa bei Vc liegen. Mit entsprechender Berufserfahrung oder in leitenden Positionen könnte man eventl. BAT III erreichen... vielleicht äußern sich ja noch andere ArbeitnehmerInnen zu dem Thema... wird mich nämlich auch mal interessieren...

Viel Glück bei deinen Bewerbungen und den "Gehaltsdiskussionen"...

Viele Grüße, Oliver.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 16, 2002 12:29 pm 
Hallo zusammen,

ja es ist richtig - das Gehalt für unsere qualifizierte Arbeit ist leider nicht gerade üppig. Ein Anfangsgehalt das bei BAT 5c liegt halte ich für realistisch. Ich habe allerdings auch schon erlebt, dass für die Probezeit ein Gehalt von BAT 6 festgelegt wurde und dies trotz mehrjähriger Berufserfahrung! Da wundert es mich nicht, wenn viele Stellen, vorallem im öffentlichen Dienst z.B. in integrativen Kindergärten unbesetzt bleiben.
Es gibt allerdings auch KollegInnen die besser verdienen (BAT4). Ich glaube es hängt auch ein wenig vom Arbeitsort ab. In Köln z.B. wird generell schlechter bezahlt als in den nördlicheren Gefielden von NRW. Wieso das so ist ... keine Ahnung.

Liebe Grüsse HB


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 24, 2002 6:56 pm 
Danke für die Antworten!!!! Ich werde mich nun auf den Weg machen, um mich als Kassiererin bei Lidl zu bewerben. Hätte mir ruhig jemand sagen können, dass die 4 Jahre Studium finanziell so lukrativ sind Bild)))
Vielleicht auch jemand von euch Interesse, einen Ramschladen mit mir zu gründen......

Liebe Grüße, Petra


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 30, 2002 1:45 pm 
> Ich werde mich nun auf den Weg machen,
> um mich als Kassiererin bei Lidl zu
> bewerben. Hätte mir ruhig jemand sagen
> können, dass die 4 Jahre Studium
> finanziell so lukrativ sind

Sagen sollen?? Da geht man jahrelang auf die höchste Schule, die es gibt, aber informiert sich nicht selbst?? Das Leben ist doch kein Restaurant, wo man alles gebracht bekommt.

Und übrigens: Ein Akademiker, der bei seiner fachlichen Arbeit auch so denkt und nicht ständig und aus eigenem Antrieb nach Wissen sucht, der wird ohnehin weder froh noch reich - in keinem Fach. Nichts für ungut, aber das musst mal wieder gesagt werden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 06, 2002 8:08 pm 
Oh je, sind die Akademiker mal wieder ernst!!!
Unsere armen Kinder; vor allem die, welche die "höchste Schule" (ich kotze gleich) nicht besuchen können. WIR (die Akademiker) müssen uns voll und ganz um sie kümmern, da wir ja von "oben" den Überblick haben......

Anscheinend darf jemand, der mit Herz und Seele in seinem Metier ist, noch nicht mal einen Scherz machen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 08, 2002 4:07 pm 
--> Petra

> Anscheinend darf jemand, der mit Herz
> und Seele in seinem Metier ist, noch
> nicht mal einen Scherz machen.

Nun, vermutlich hattest du das mit der Lidl-Kassiererin als Scherz gemeint - aber darauf war ich ja überhaupt nicht eingegangen. Wenn es aber auch ein Scherz sein sollte, dass du erst nach Beendigung des Studiums festgestellt hast, wie viel oder wie wenig man ungefähr verdient, dann hast du diesen Scherz sehr gut versteckt. Und wenn du es doch wusstest, warum hast du denn dann überhaupt hier gefragt? ;-)

> die "höchste Schule" (ich kotze gleich)

Der Zeitgeist lässt grüßen. Wozu Niveau? Hauptsache Spaß und Konsum, das macht den Menschen aus. Wozu man dann allerdings überhaupt anderen helfen will, höher oder weiter zu kommen - und ist nicht genau das eine der Aufgaben eines Sprachtherapeuten? -, das erschließt sich dem logischen Denken nur schwer.

> jemand, der mit Herz und Seele in seinem Metier ist

Wen jemand seine Message nicht rüberbringen kann, liegt das nicht immer an den Zuhörern. ;-)

Ich habe kürzlich miterlebt, wie zwei junge Damen in den ersten drei Monaten ihres Berufslebens gemerkt haben, dass sie mit dem Sprachtherapeutinnen-Anfangsgehalt nicht alles das tun können, wovon sie während der Studienjahre geträumt haben. Die haben dann in Richtung Verkäuferin bzw. Bürogehilfin gewechselt. Und DAS war kein Scherz, die sind wirklich so blöde. Und die hätten sich hier exakt so geäußert wie du ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2002 6:10 pm 
Lieber Rolf,
du solltest nicht alles so persönlich nehmen. Anscheinend hast du ein total falsches Bild von mir. Jemandem zu helfen, ein Stück weiter zu kommen ist eine Arbeit und Aufgabe, die mich sehr glücklich macht. Während meine Kommilitonen ihre Praktika meist danach ausgewählt haben, Prestige bzw. finanzielle Mittel zu erlangen, habe ich über ein halbes Jahr Praktikum absolviert, ohne einen Pfennig dafür zu erhalten. Nachts bin ich Kellnern gegangen, um mir dies zu finanzieren. Es hat mir einen Riesenspaß gemacht und ich möchte diese Zeit nicht missen.
Nebenbei arbeite ich z.Zt. mit einem Schwerstbehinderten, verdiene nicht die Welt und bin trotzdem rundum zufrieden.

Trotzdem wehre ich mich dagegen, vom hohen Ross herab nach dem Motto "ich habe ja die höchste Schule besucht" meine beruflichen Aufgaben zu vollbringen. Die Tatsache, dass ich am Ende meines Studiums erst nach einem möglichen Gehalt frage, sollte direkt verdeutlichen, dass ich mein Studium nicht aufgrund meines Gehalts gewählt habe.

Halten wir den Ball mal flach,
so long,
Petra

P.S.: Bring mal ein bißchen Sonne in dein Herz, es sind nicht alle so "blöd" oder schlecht wie du meinst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jun 07, 2002 9:52 am 
Offline

Registriert: Mi Jan 30, 2002 1:01 am
Beiträge: 2
Wohnort: D-63768 Hösbach
hallo petra,
ich habe selbst zu diesem thema neulich an einem seminar des dbs teilgenommen. eine wirklich eindeutige antwort kann man auf diese frage nicht geben. allerdings gibt es leute beim dbs, die dich beraten können. du musst dazu allerdings mitglied sein beim dbs. meiner meinung nach lohnt sich der jahresbeitrag dafür was einem an informationen gegeben werden kann.
viele grüße, katja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jun 09, 2002 3:52 pm 
hallo!
Danke für die nette Antwort, ich werde deinem Tip mal nachgehen.

Liebe Grüße,
Petra


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de