Sprachheilpädagogik.de Foren
http://forum.sprachheilpaedagogik.de/

Verzweifelte Mami
http://forum.sprachheilpaedagogik.de/viewtopic.php?f=10&t=2414
Seite 1 von 1

Autor:  Janina25 [ Sa Jul 25, 2009 9:55 am ]
Betreff des Beitrags:  Verzweifelte Mami

Hallo erstmal,

Also ich bin ganz neu hier und wollte erst einmal hallo sagen an euch alle. Bin durch Zufall auf das Forum gestoßen und bräuchte dringend Hilfe, ich weiß mir keinen Rat mehr. Meine Zwillinge sind jetzt 3,5 Jahre alt und sprechen so gut wie gar nichts, sie gehen auch erst seit drei wochen in den Kindergarten. Ich merke zwar, dass sich etwas getan hat und sie mehr wörter mit nach Hause bringen aber sie sind eben nicht auf dem Stand von Kinder in ihrem Alter. Die Therapie bei der Logopädin habe ich nicht wirklich das Gefühl, dass das was bringt, abgesehen davon, dass sich eins meiner zwei absolut sperrt gegen die Therapeutin und nur ängstlich und klammernd bei mir sitzt. Sie verstehen alles was man ihnen sagt, führen jeden Auftrag aus, aber sprechen eben kaum und ich werde dann richtig verzweifelt wenn ich Kinder sehe die wesentlich jünger als unsere sind und schon rumbabbeln. Sie verständigen sich zwar untereinander aber das verstehe ich wiederum nicht. Wenn ich mich weigere was zu tun für sie bis sie mir sagen was sie wollen, nehmen sie meine Hand und zeigen es mir. Ich habe auch das Gefühl sie sehen keine Notwendigkeit weil sie ja sich auf andere Art und Weise verständlich machen können. Wir sind zwar jetzt im Kinderzentrum angemeldet aber das kann ja auch noch monate dauern und mittlerweile bekomme ich es wirklich mit der Angst zu tun, mach mir auch wahnsinnige Vorwürfe, weil ich ein stiller Typ bin und wahrscheinlich auch viel zu wenig mit ihnen gesprochen habe und es auf diese Weise gefördert habe. ich versuche immer wieder ihnen Bilderbücher zu zeigen, die sie mir dann aus der Hand reißen und in der Wohnung herumschleudern oder mir gar nicht zuhören. Vielleicht kann mir jemand helfen, ich weiß echt nicht mehr weiter.

LG
Janina25

Autor:  F.J.Neffe [ Di Okt 27, 2009 2:23 pm ]
Betreff des Beitrags:  Die Kräfte anerkennen, stärken, hervorrufen

Ich habe Deinen Beitrag erst jetzt gelesen und möchte Dir Mut zusprechen. Jeder Mensch ist so wie er ist; Deine Kinder sind OK. Wenn Du eine verzweifelte Mami bist, fange ich mit Dir an, denn Du bist ein Sender, der ausstrahlt, und es hilft Deinen Kindern nichts, dauernd mit Verweiflung bestrahlt zu werden.
Als Ich-kann-Schule-Lehrer denke ich immer zuerst an die Stärkung des Könnens und der dafür zuständigen Kräfte. Wann hast Du Deinen so feinen Fähigkeiten zuletzt ein gutes Wort gesagt? Noch nie? Dann wirds aber Zeit! Sonst verhungern sie. Auf nur ein gutes Wort hin kannst Du sofort eine Verbesserung aller Lebensfunktionen messen.
Wenn Du nicht mehr Verzweiflung ausstrahlst sondern Zuversicht und anderes Stärkende, dann ist die Gelegenheit reif, direkt mit den geistes- und Seelenkräften Deiner Zwillinge zu reden und ihnen alles zuzusprechen, was sie für ihre gute Entwicklung brauchen: Anerkennung, Achtung, Interesse, Neugier auf ihre Entwicklung; Du kannst ihnen den möglichen guten Weg in die gute Zukunft ausmalen, sie dafür begeistern, ihnen einen klaren Auftrag dafür geben und Dich als verlässlicher Freund in Stellung bringen. Am leichtesten geht das, wenn sie schlafen, da lenkt nichts ab. Immer wieder ein paar starke, aufrichtende Worte. Und dann lässt Du der Entwicklung etwas Zeit, beobachtest, lenkst durch Anerkennung und Interesse. Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/